Nachspeisen/ Süßes

Schokoladenpudding (Flammeri)

So ein Flammeri oder Pudding soll ja auch ein wenig satt machen. Daher habe ich ihn mit Kichererbsenmehl angereichert, das man im fertigen Dessert überhaupt nicht rausschmeckt.

  • glutenfrei
  • für Kinder geeignet
  • sojafrei

Schokoladenpudding

1 Star 1 Stimme(n)
Loading...
glutenfrei
von Sylvia Peter Portionen: 3-4
Kochzeit: schnell

Klassisches Kinder-Dessert, vegan und gehaltvoll

Zutaten

  • 500 ml Mandelmilch
  • 35 g Maisstärke
  • 15 g feines Kichererbsenmehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 El neutrales Öl
  • etwas Öl zusätzlich

Anweisung

1

Alle trockenen Zutaten klümpchenfrei in einer Schüssel mischen (evtl. durch ein Sieb schütten).

2

Mit ein paar Esslöffeln der Milch glatt rühren.

3

Puddingförmchen dünn mit Öl auspinseln.

4

Die restliche Milch zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, die Mischung einrühren. Den EL Öl dazugeben, nicht vergessen!

5

Zurück auf den Herd stellen und ca. 1 Minute gut durchkochen. Das ist wichtig, denn das Kichererbsenmehl ist roh ungenießbar. Der "grüne" Geruch muss völlig verschwunden sein.

6

Heiß in die vorbereiteten Förmchen gießen. Kalt stellen, sobald sie ausgekühlt sind in den Kühlschrank stellen.

7

Nach ca. 2 Stunden kann man sie stürzen.

Anmerkungen

Noch feiner wird der Pudding, wenn man Haferdrink und Mandelmilch halb und halb mischt. Aber Achtung: Mit reinem Haferdrink wird der Pudding weicher und kann nicht gestürzt werden. Bei manchen Sorten bleibt der Pudding sogar in der Halbe-Halbe Mischung flüssig. Meine Testreihe läuft, auf der sicheren Seite ist man mit Mandelmilch.

Vielleicht mögen Sie auch