Nachspeisen/ Süßes

Schokoladenpudding (Flammeri)

So ein Flammeri oder Pudding soll ja auch ein wenig satt machen. Daher habe ich ihn mit Kichererbsenmehl angereichert, das man im fertigen Dessert überhaupt nicht rausschmeckt.

  • glutenfrei
  • für Kinder geeignet
  • sojafrei

Schokoladenpudding

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
glutenfrei
von Sylvia Peter Portionen: 3-4
Kochzeit: schnell

Klassisches Kinder-Dessert, vegan und gehaltvoll

Zutaten

  • 500 ml Mandelmilch
  • 35 g Maisstärke
  • 15 g feines Kichererbsenmehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 El neutrales Öl
  • etwas Öl zusätzlich

Anweisung

1

Alle trockenen Zutaten klümpchenfrei in einer Schüssel mischen (evtl. durch ein Sieb schütten).

2

Mit ein paar Esslöffeln der Milch glatt rühren.

3

Puddingförmchen dünn mit Öl auspinseln.

4

Die restliche Milch zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, die Mischung einrühren.

5

Zurück auf den Herd stellen und ca. 1 Minute gut durchkochen. Das ist wichtig, denn das Kichererbsenmehl ist roh ungenießbar. Der "grüne" Geruch muss völlig verschwunden sein.

6

Heiß in die vorbereiteten Förmchen gießen. Kalt stellen, sobald sie ausgekühlt sind in den Kühlschrank stellen.

7

Nach ca. 2 Stunden kann man sie stürzen.

Anmerkungen

Noch feiner wird der Pudding, wenn man Haferdrink und Mandelmilch halb und halb mischt. Mit reinem Haferdrink wird der Pudding weicher und kann nicht gestürzt werden. Selbst gemachte Hafermilch habe ich noch nicht ausprobiert, ich vermute aber sie entwickelt beim Kochen zu viel Schleim.

Vielleicht mögen Sie auch