Süßes

Zitronenhörnchen

Dieses üppig gefüllte Gebäck aus Stampf-Öl-Teig hat Gewicht und Gehalt und irgenwie was Großmütterliches. Für die Füllung braucht man echtes Zitronat aus Italien. Auf dem Würzburger Markt bekommt man es von September bis Weihnachten in einem gut sortierten Gewürzmarktstand. Diese dicken, halben kandierten Fruchtschalen schlagen das Zitronat aus dem Supermarkt um Längen! Wer nicht nach Würzburg kommt, muss es im Internet suchen oder aus dem – hoffentlich bald wieder möglichen – Italienurlaub mitbringen.

  • sojafrei

Zitronenhörnchen

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
von Sylvia Peter Portionen: 6 Stück
Vorbereitungszeit: 45 min + 5 min für's glasieren Kochzeit: 20 min Total Time: 1 Stunde 10 min

Massive Hörnchen aus Stampf-Öl-Teig mit Marzipan-Zitronen-Füllung für Regentage

Zutaten

  • 1 Bio-Zitrone
  • Für den Stampf-Öl-Teig:
  • 120 g gekochte Karotten (aus 140 g rohen)
  • 8 EL neutrales Öl
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 EL Leinmehl, möglichst aus Goldlein
  • 2 EL Wasser
  • 225 g Dinkelmehl oder Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 60 g Zucker
  • Für die Füllung:
  • 100 g Marzipan
  • 60 g echtes Zitronat
  • 1 EL neutrales Öl
  • 1 EL Zucker
  • für den Guss 2-3 EL Puderzucker

Anweisung

1

Die Zitrone gründlich waschen. Schale abreiben und in zwei Portionen teilen.

2

Die Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls in zwei Portionen teilen.

3

Ein bemehltes Holzbrett und ein mit Backpapier ausgelegtes Blech bereit stellen.

4

Zuerst die Füllung zubereiten. Dafür das Zitronat fein würfeln. Mit dem Marzipan und jeweils einer Portion Zitronensaft und Zitronenschale, dem Öl und dem Zucker verkneten. Die Füllung ist sehr klebrig, am besten einen Elektrorührer mit Knethaken verwenden.

5

Jetzt ist der Teig dran:

6

Leinmehl mit Wasser verrühren und ein paar Minuten quellen lassen.

7

Karotten mit Öl und Salz zerstampfen oder pürieren.

8

Mehl, Backpulver, Zucker und die zweite Portion Zitronenschale vermischen.

9

Jetzt alle Zutaten zügig mit der Hand zu einem weichen Teig verkneten. Nach Bedarf noch etwas Mehl zugeben. Den Teig nicht lange rumstehen lassen, sonst verliert das Backpulver seine Treibkraft.

10

Den Teig auf dem bemehlten Holzbrett zu einem Kreis von ca 35 cm Durchmesser ausrollen. Dabei immer wieder mal umdrehen, so dass er nicht zu sehr auf dem Brett festklebt.

11

Mit einem scharfen Messer in 6 Tortenstücke schneiden.

12

Auf jedes Stück ein Sechstel der Füllung geben. Sie soll etwas länglich geformt sein und ca 2 cm vom runden Rand des Stückes entfernt sein.

13

Nun die Teigecken von der runden Seite zur Spitze hin aufrollen. Zu Hörnchen biegen, die Spitzen etwas zudrücken und auf das Backblech legen.

14

Bei 150 ° Umluft 20 min backen, bis sie an den Spitzen etwas bräunen.

15

Noch warm glasieren:

16

Den Puderzucker in eine Tasse geben. Vom restlichen Zitronensaft vorsichtig so viel einrühren, dass eine dickflüssige Glasur entsteht. Mit dem Backpinsel auf die noch warmen Hörnchen pinseln.

Anmerkungen

Für den Stampf-Öl-Teig kann man auch gekochten Kürbis oder Süßkartoffeln nehmen, oder auch pürierten Mais aus dem Glas. Den Mais schmeckt man im süßen Gebäck etwas raus, dafür geht er am schnellsten. Einfach ausprobieren was Euch schmeckt. Unser Kind isst die Hörnchen nur, wenn bunte Zuckerstreusel drauf sind. Das Leinmehl mahlt man am besten frisch in einer elektrischen Kaffeemühle, es wird ranzig wenn es lange rumsteht. Wenn man einen kleinen Vorrat anlegt, bewahrt man ihn im Kühlschrank auf. Das Goldleinmehl sieht in hellem Gebäck wesentlich besser aus als das Mehl aus braunem Lein.

Vielleicht mögen Sie auch