Süßes

Pastinaken-Rosinenschnecken

Der aparte Geschmack von Pastinaken überrascht in den traditionell anmutenden Rosinenschnecken.

  • für Kinder geeignet
  • sojafrei

Pastinaken-Schnecken

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
von Sylvia Peter Portionen: 15 Stück (1 Blech)
Kochzeit: 1 Stunde, Rosinen einige Stunden vorher einweichen

Kleingebäck aus Stampf-Öl-Teig mit einer Füllung aus Marmelade und Rosinen

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 100 g Pastinaken
  • 40 g Karotten (beides geschält gewogen)
  • 8 EL neutrales Öl (=85 g)
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 gehäufter EL Leinmehl, möglichst aus Goldlein
  • 225 g Dinkelmehl oder Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 60 g Zucker
  • Für die Füllung:
  • 30 g Rosinen, einige Stunden in Apfelsaft eingeweicht
  • 3 gut gehäufte EL gelbe Marmelade (Pfirsich, Aprikose)
  • 2 gehäuft EL gemahlene Mandeln

Anweisung

1

Falls man keine Zeit hatte, die Rosinen einzuweichen, diese mit Apfelsaft kurz aufkochen.

2

Pastinaken und Rüben in Scheiben schneiden. In Wasser in ca. 10 min weich kochen. Abgießen und ausdampfen lassen.

3

Leinmehl in 2 EL Wasser quellen lassen.

4

Von den Pastinaken und Rüben genau 120 g abwiegen. Mit dem Öl und dem Salz fein zerstampfen oder pürieren.

5

Mehl, Backpulver und Zucker vermischen.

6

Alles vorbereiten: Backblech mit Backpapier auslegen. Ein mit Mehl bestäubtes Brett bereitstellen.

7

Nun das Püree, das gequollene Leinmehl und das Mehl mit einem Löffel vermischen, dann kurz verkneten. Teig zügig verarbeiten, sonst verliert das Backpulver seine Treibkraft.

8

Auf dem Brett zu einem Rechteck ausrollen, etwa so groß wie ein Din A 4 Blatt.

9

Marmelade und Mandeln verrühren und auf den Teig streichen. Die Rosinen darauf verteilen.

10

Von der breiten Seite her aufrollen. Mit einem guten, wellig gezahnten Messer in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese mit Abstand auf das Backblech setzen. Keine Angst wenn sie etwas gedrückt aussehen, beim Backen werden sie schön rund.

11

Bei 150° Umluft 20 min backen.

Anmerkungen

Die Rosienen müssen wirklich weich sein, sonst kann man die Teigrolle nicht gut schneiden. Das Leinmehl mahlt man am besten frisch in einer elektrischen Kaffeemühle, es wird ranzig wenn es lange rumsteht. Wenn man einen kleinen Vorrat anlegt, bewahrt man ihn im Kühlschrank auf. Das Goldleinmehl sieht in hellem Gebäck wesentlich besser aus als das Mehl aus braunem Lein. Wem der Pastinaken-Geschmack zu extravagant ist, der kann auch Karotten pur verwenden.

Vielleicht mögen Sie auch