Brotzeit & Feierabend/ Ein Fest!/ Gerichte OHNE Hülsenfrüchte/ Leibgerichte

Basilikum-Zucchini

Einfaches Sommeressen mit viel Aroma. Aus Basilikum, Olivenöl und Kürbiskernen wird eine Art Pesto hergestellt, das mit zerdrückten Kartoffeln eine köstliche Füllung für die Zucchini gibt. Sieht nach leichter Mahlzeit aus, zum Schluss ist man aber doch satt.

  • glutenfrei

Basilikum-Zucchini

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
von Sylvia Peter Portionen: 4

Zucchini aus dem Backofen mit einer Füllung aus Kartoffeln, Basilikum und Kürbiskernen

Zutaten

  • 4 knackige Zucchini, ca 20 cm lang
  • 600 g gekochte Kartoffeln (Pellkartoffeln vom Vortag sind ideal)
  • 120 g Kürbiskerne
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 - 2 gestrichene EL Salz, je nachdem ob die Kartoffeln schon in Salzwasser gekocht wurden
  • 1 üppiger Topf Basilikum, am Basilikum nicht sparen!

Anweisung

1

Kürbiskerne in einer großen Pfanne ohne Fett rösten bis sie aufspringen. 4 EL davon für die Deko beiseite stellen.

2

Die Zucchini längs halbieren, so dass sie gut liegen. Mit einem Kugelstecher aushöhlen, einen halben Zentimeter Rand stehen lassen.

3

Das herausgenommene Fruchtfleisch in einen Rührkrug geben. Kürbiskerne, Öl, Salz und Basilikumblätter zugeben. Ein paar schöne Basiliumblätter zum Garnieren aufheben.

4

Das Ganze mit dem Pürierstab zu einem Pesto verarbeiten, es muss nicht ganz glatt sein.

5

Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit dem Pesto vermischen. Mit Salz abschmecken.

6

Zucchini auf der Außenseite mit Öl bepinseln und in eine ofenfeste Form legen.

7

Die Füllung darauf verteilen.

8

Bei 170° Umluft 20 min backen. Mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen und mit Basilikumblättern garniert servieren.

Anmerkungen

Das Gericht eignet sich gut für Gäste. Zucchini vorbereiten und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Während die erste Runde gegessen wird backt das zweite Blech schon im Ofen...

Vielleicht mögen Sie auch