Gerichte mit Lupinen und Platterbsen/ Hauptgerichte/ Kochen mit Fand/ Rezepte mit Fand/ Schnelle Gerichte

Safranreis mit Auberginen

Ein schlichtes, aber elegantes Essen, das aus wenigen Zutaten einfach zubereitet werden kann. Die weichen, gedämpften Auberginen sind mit frischen Kräutern gewürzt und ergeben sowohl farblich als auch im Aroma einen schönen Kontrast zum cremigen Reis. Mit einem Glas Weißwein ein perfekter Einstieg in einen romantischen Abend.

Safranreis mit Auberginen

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
von Sylvia Peter Portionen: 2
Kochzeit: 45 min

Zutaten

  • 2 kleine Auberginen
  • 1 gehäuften EL frisch gehackten Rosmarin
  • 1 gehäuften EL frisch gerebelten Thymian
  • 120 g Risottorreis
  • 150 g Fand klassisch (Grundrezept siehe "Fand Herstellung")
  • 20 Fäden Safran
  • Salz

Anweisung

1

Die Auberginen waschen, Strunk abschneiden und längs halbieren. Mit der Schnittfläche nach oben in einen Dämpfeinsatz legen. Über kochendem Wasser 30 - 40 min dämpfen, bis sie weich sind. Man muss sie mit einem Messer leicht seitlich zusammendrücken können.

2

Den Reis mit leicht gesalzenem Wasser aufsetzen und gar kochen. Das dauert 20 - 30 min. Nach Bedarf Wasser zugießen.

3

Die fertig gegarten Auberginen auf ein Holzbrett heben, mit Messer und Gabel in mundgerechte Würfel schneiden. Salzen und mit den Kräutern vermischen, warm stellen.

4

Den fertig gegarten Reis falls nötig abgießen, mit dem Fand vermischen. Den Safran in einen kleinen Mörser geben und zerstoßen. Mit einem Löffel warmem Wasser auflösen und unter den Reis mischen. Der Reis soll richtig nach Safran schmecken, eventuell noch mehr zugeben. Am Safran nicht sparen, dafür kostet der Rest ja kaum etwas.

5

Auf den Tellern einen Ring aus Reis anrichten, die Auberginen hineinfüllen und servieren.

Anmerkungen

Zu diesem Gericht passt gut ein trockener Silvaner, aber auch süßere, aromatische Weine wie Goldmuskateller oder Scheurebe.

Vielleicht mögen Sie auch