Ein Fest!

Linsenküchle gegrillt

Die schwäbischen Linsenküchle eignen sich auch sehr gut zum Grillen, daher hier nochmal das Rezept in der Party-Kategorie.

Linsenküchle gegrillt

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
von Sylvia Peter Portionen: 4
Kochzeit: normal bis aufwändig

Sättigende Küchle aus Linsen, Auberginen und Bulgur

Zutaten

  • 1 kleine Aubergine (250 g)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Chiliflocken, z.B Pul biber
  • 100 g Linsen
  • 50 g Bulgur grobkörnig
  • 1 Tl Gemüsebrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 6 EL Dinkel-Vollkornmehl (=85 g)
  • Olivenöl zum Braten

Anweisung

1

Die Aubergine waschen, Stil abschneiden und längs halbieren. In einem Topf mit Dämpfeinsatz Wasser zum kochen bringen. Die Aubeginen mit der Schnittfläche nach oben in den Dämpfeinsatz legen. Bei geschlossenem Deckel 20 - 30 min dämpfen. Sie sollen sehr weich sein.

2

Auberginen grob würfeln, mit dem Tomatenmark, dem Chili und ordentilch Salz pürieren.

3

Den Bulgur nach Packungsanleitung mit 150 ml Gemüsebrühe gar kochen (die Kochzeit ist je nach Körnung unterschiedlich)

4

Die Linsen gründlich abspülen und mit 400 ml Wasser ohne Salz! 20 min al dente kochen. Im Sieb gut abtropfen lassen.

5

Die Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl glasig dünsten.

6

Jetzt alles in einer großen Schüssel mischen: Auberginenpüree, Bulgur, Linsen, Zwiebeln.

7

Zuletzt das Mehl einrühren. Ein paar Minuten ausquellen lassen. Probieren und mit Salz pikant abschmecken.

8

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Mit einem Eisportionierer oder Löffel Häufchen der Masse in das Fett setzten, etwas flach drücken. Für's Grillen eher große Küchlein machen. Auf beiden Seiten knusprig braten.

9

Und dann auf den Grill damit!

Anmerkungen

Alle fruchtigen Chutneys passen dazu. Für's Grillen würze ich die Küchlemasse auch gerne zusätzlich mit 1 TL geräuchertem Paprikapulver (edelsüß) und einer guten Prise Rauchsalz.

Vielleicht mögen Sie auch