Brotzeit/ Ein Fest!

Aufstrich „Pink Horse“

Horseradish nennen die Engländer den Meerrettich. Die Kombination mit Roter Beete ist ein Klassiker, und die Farbe der Knaller auf jedem Buffet. Radieschen sind optisch und geschmacklich ein perfekter Begleiter.

Die Platterbsen nennt man auch die deutschen Kichererbsen. Sie haben ganz ähnliche Eigenschaften und sind schön gelb. Sie werden im Tauber-fränkischen Wertheim in Bioqualität angebaut.

  • schnelles Gericht
  • glutenfrei (ohne Brot)

Aufstrich

1 Star 2 Stimme(n)
Loading...
glutenfrei (ohne Brot)
von Sylvia Peter Portionen: 8
Kochzeit: Schnell

Eine Hummus-Variation aus Platterbsen mit Roter Beete und Meerrettich

Zutaten

  • 265 g gekochte Platterbsen
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 El Distelöl oder Rapsöl
  • 200 g rote Beete, vorgekocht
  • 2 gut gehäufte EL Gemüsemeerrettich aus dem Glas
  • Salz
  • 1 TL Zucker

Anweisung

1

Alle Zutaten sehr fein cremig pürieren. Nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben.

Anmerkungen

Der Aufstrich kann gut eingefroren werden. Wer getrocknete Platterbsen hat, weicht sie über Nacht ein und kocht sie in frischem Wasser in 30 Minuten weich. Aus 120 g getrockneten Platterbsen werden 265 g gekochte. Platterbsen und Lupinen werden im fränkischen Wertheim in Bio-Qualität angebaut.

Vielleicht mögen Sie auch