Suppen

Kürbissuppe mit gelben Linsen

Die Linsen harmonieren gut mit dem Kürbis und machen die Suppe gehaltvoll. Mit einem saftigen Walnussbrot serviert ergibt sie eine vollwertige Hauptmahlzeit.

  • glutenfrei (ohne Brot)

Kübissuppe mit gelben Linsen

1 Star 1 Stimme(n)
Loading...
glutenfrei
von Sylvia Peter Portionen: 4 Portionen als Hauptgericht
Kochzeit: schnell

Eine besonders nahrhafte Version des Suppenklassikers

Zutaten

  • 80 g Kürbiskerne (nicht die vom Kürbis, sondern gekaufte)
  • 1 Kg Hokaido-Kürbis
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 1 Liter Wasser
  • 160 g gelbe oder rote Linsen
  • Salz
  • 4 El Distelöl
  • Kürbiskernöl zum Servieren

Anweisung

1

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie aufspringen, dabei oft umrühren.

2

Kürbis waschen, aufschneiden und die Kerne entfernen. Das Kürbisfleisch samt Schale grob würfeln.

3

Linsen im Sieb abspülen.

4

Das Kürbisfleisch zusammen mit den Linsen mit Wasser und Brühe in einen großen Topf geben. Aufkochen und ca. 10 - 15 min bei geschlossenem Deckel kochen, bis der Kürbis weich ist und die Linsen keine hellen Kerne mehr haben.

5

Distelöl zugeben und mit einem guten Pürierstab fein cremig pürieren. Mit Salz abschmecken. Die Suppe soll dick sein, aber falls sie zu dick geworden ist, noch kochendes Wasser zugeben.

6

Zum Servieren die gerösteten Kürbiskerne und Kürbiskernöl dazu reichen.

Anmerkungen

Natürlich kann man die Kürbissuppe mit verschiedensten Zutaten würzen. Frischen Ingwer, Korianderkörner, Kardamom usw. gibt man direkt zu Beginn der Kochzeit dazu. Wenn die Würzung in Richtung indisch oder asiatisch geht, passt das Kürbiskernöl allerdings nicht so gut dazu. Einfach weglassen. Schmeckt auch mit Butternuss-Kürbis fein, den muss man allerdings schälen. Fruchtfleisch geschält wiegen.

Vielleicht mögen Sie auch