Brotzeit/ Ein Fest!

Freitagskäse

Diesen herzhaften und nahrhaften Aufstrich aus Platterbsen und Lupinen nenne ich zu Ehren der Fridays for Future Bewegung Freitagskäse. Außerdem ist der Freitag der traditionelle Tag, an dem man auf tierisches Essen verzichtet. Dieser üppige Aufstrich hat allerdings mit Verzicht wenig zu tun, deshalb steht er hier auch in der Party-Kategorie.

  • glutenfrei (ohne Brot)
  • schnelles Gericht
  • sojafrei

Freitagskäse

1 Star (Noch keine Bewertung)
Loading...
glutenfrei (ohne Brot)
von Sylvia Peter Portionen: 8
Kochzeit: schnell, evtl. Einweichzeit über Nacht

Pikanter und nahrhafter Brotaufstrich aus Platterbsen und Lupinen. Auch zum Füllen von Pilzen geeignet.

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 265 g gekochte Platterbsen
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL neutrales Öl ( z.B. Distelöl)
  • + 1 El Öl extra zum Anbraten
  • 30 ml Wasser
  • 1 gestrichener TL Paprikapulver edelsüß, geräuchert
  • 1 gestrichener TL Zwiebelpulver
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Glas Grano Lupino (Lupinengranulat mit Meersalz)

Anweisung

1

Zwiebel schälen, fein hacken, in 1 El Olivenöl andünsten.

2

Die Platterbsen mit Öl, Salz, Gewürzen und Zitronensaft pürieren. Nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Es soll eine dicke, glatte Masse entstehen.

3

Zwiebeln und das Lupinengraulat (nicht abspülen, komplett rein) unterrühren.

4

Nach Belieben mit Zwiebelringen oder Radieschen anrichten.

Anmerkungen

Diesen Aufstrich kann man wie angemachten Camembert servieren. Das geräucherte Paprikapulver ist entscheidend, es soll von guter Qualität sein. Wer getrocknete Platterbsen hat, nimmt 120 g, weicht sie über Nacht in reichlich Wasser ein und kocht sie dann in frischem Wasser in ca. 30 min. weich. Lässt sich gut einfrieren. Platterbsen und Lupinen werden im Tauber-fränkischen Wertheim in Bio-Qualität angebaut.

Vielleicht mögen Sie auch